×

Kontakt Klinik für Geriatrie und Tagesklinik

Chefsekretärin  Karin  Eickelbaum

Karin Eickelbaum

Chefsekretärin

Telefon: 02361 / 54 - 2350
Fax: 02361 / 54 - 2352
karin.eickelbaum@proselis.de

Ambulanz- und Sprechzeiten

Notfälle jederzeit!

Alle Ambulanz- und Sprechzeiten erfahren Sie über das Sekretariat

Anmeldeformular für Einweiser

Leistungsspektrum

Behandelt werden Patienten, die aufgrund akuter oder chronischer Erkrankungen an Funktionseinbußen leiden, die die Selbstständigkeit im Alltag beeinträchtigen oder gefährden. Hierfür stehen der Klinik eine Vielzahl verschiedener diagnostischer Verfahren und Behandlungskonzepte zur Verfügung, unter anderem

  • eine komplette internistische Diagnostik, teilweise in Kooperation mit den internistischen Klinken I, II und III
  • umfangreiches geriatrisches Assessment
  • Ernährungsmedizinisches Assessment
  • verschiedene Testverfahren zur Beurteilung der Gedächtnisleistung
  • geriatrische Frührehabilitation (geriatrische Komplexbehandlung)
  • interdisziplinäre Alterstraumatologie (AltersTraumaZentrum Vest)
  • geriatrische Tagesklinik

Zudem können jederzeit Experten der anderen Kliniken des Stiftungsklinikums Proselis mit entsprechender Expertise hinzugezogen werden.

Behandlungskonzept der geriatrischen Frührehabilitation

Mit fortschreitendem Lebensalter leiden viele unserer Patienten an gleichzeitig mehreren Erkrankungen. Die Integration verschiedener Therapiekonzepte bei gleichzeitiger Rehabilitation bildet dabei die Basis bei der Versorgung unserer Patienten.

In der geriatrischen Klinik steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt. Wir behandeln Erkrankungen verschiedener Organsysteme mit dem Ziel, die Mobilität und damit auch die Lebensqualität zu verbessern. Hierfür steht ein therapeutisches Team aus Ärzten/innen, Gesundheits- und Krankenpflegern/innen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Psychologen sowie Mitarbeiter des Sozialdienstes zur Verfügung.

Am Anfang des stationären Aufenthaltes steht die spezifische Diagnostik mit einer umfassenden Abklärung der Erkrankungen des Patienten. Es folgt die Einschätzung der Rehabilitationsmöglichkeiten mit der Aufstellung eines individuellen Therapieplanes. Das gesamte interdisziplinäre Team trifft sich zudem mehrmals wöchentlich, um über den Verlauf der Behandlung zu beraten und ggf. Anpassungen vorzunehmen.

Orientiert an den Vorstellungen des Patienten wird so versucht, das individuell festgelegte Therapieziel zu erreichen und größtmögliche Selbstständigkeit  und Lebensqualität wiederherzustellen. Hierbei werden die Angehörigen frühestmöglich einbezogen und durch unsere Mitarbeiter des Sozialdienstes bei Fragen der weiteren häuslichen Versorgung und von Hilfsmitteln unterstützt.

Alterstraumatologie

In der Alterstraumatologie werden Patienten z.B. nach einen Sturz oder Trauma zusammen mit der Klinik für Unfallchirurgie interdisziplinär behandelt, um so ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen. Die Klinik ist als Alterstraumazentrum von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziert.

Weiterhin behandeln wir hier Patienten mit chronischen Schmerzen bei z.B. Arthrose der Hüft- und/oder Kniegelenke und Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule.

Internistische Geriatrie

In dem Bereich der internistischen Geriatrie werden überwiegend Patienten mit chronischen Erkrankungen, die die inneren Organe betreffen, behandelt. Es besteht eine enge Kooperation mit den Kliniken für Innere Medizin I, II und III. Im Vordergrund steht neben der Akuttherapie, die optimale Einstellung der Dauermedikation unter Berücksichtigung des Patientenalters und der Begleiterkrankungen. Behandelt werden z.B. Patienten mit Störungen des Wasser- und Volumenhaushaltes („Überwässerung“), Störungen der Nierenfunktion und der Blutsalze sowie die chronische Herzschwäche. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Ernährungsstörungen (Mangelernährung, Muskelschwund) und Gebrechlichkeit.

Neurogeriatrie und demenzsensible Station

Die geriatrische Klinik verfügt über eine räumlich getrennte Spezialstation für Patienten mit Demenz und akuter Verwirrtheit. Hier wird baulich auf die besonderen Bedürfnisse dementer Menschen eingegangen. Erfahrene, besonders geschulte Pflegekräfte und Ärzte/innen sorgen für ein optimales Umfeld.

Die Neurogeriatrie befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von Demenzerkrankungen, akuter Delire (Verwirrtheitszustände) sowie Gangstörungen im Rahmen von neurodegenerativen Erkrankungen wie z.B. dem Morbus Parkinson. Hierfür stehen verschiedene Diagnose- und Behandlungsverfahren sowie Testungen zur Beurteilung der Gedächtnisleistung zur Verfügung.

Geriatrische Tagesklinik

Die Tagesklinik schließt als wichtiges Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Versorgung eine Lücke bei der Behandlung geriatrischer Patienten. Die teilstationäre Behandlung dient der Verkürzung oder zur Vermeidung eines stationären Aufenthaltes. Der Patient erhält in vollem Umfang eine ganzheitliche medizinische Diagnostik und Behandlung bei gleichzeitigem Verbleib in seiner gewohnten Umgebung.

Ihre Experten

Ihr Team der Geriatrie

Chefarzt Dr. med. Till Kargetta
Chefarzt

Dr. med.
Till Kargetta

Leitende Oberärztin Dr. med. Renée  Roy
Leitende Oberärztin

Dr. med.
Renée Roy

Oberärztin  Amela  Ringle
Oberärztin

Amela Ringle

Oberarzt  Ahmad Safaya
Oberarzt

Ahmad Safaya