×

Kontakt Urologische Ambulanz

Ihre Ansprechpartnerin  Mirja Klösges

Mirja Klösges

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon: 02361 / 54 - 2950

Fax: 02361 / 54 - 2765

urologie@proselis.de

Wir sind für Sie da.

Zentrale Terminvergabe Urologie: 02361 / 54-2953

Allgemeine Sprechzeiten
Mo. - Do. 7.30 - 16.30 Uhr
Fr.            7.30 - 15.00 Uhr

Abfrage von Befunden: 02361 / 54-2950

Unsere Experten stehen Ihnen in individuellen Sprechstunden zur Verfügung.

Rekonstruktive urologische Chirugie

Autor: Dr. med. Patrick Faber

geschrieben am: 03.02.2020

Zystektomie, Harnableitung, Inkontinenz 

Das Gebiet der rekonstruktiven urologischen Chirurgie umfasst die Wiederherstellung und Neubildung des ableitenden Urogenitaltrakts bei Männern und Frauen. Durch Alterungsprozesse und/oder als Folge einer Geburt kann die bindegewebige Haltefunktion des Urogenitaltrakts verschlechtert oder verloren gehen. Auch Operationen bei Unfällen oder Tumorerkrankungen der Harnblase oder Prostata können zu einem Funktionsverlust und damit bedingter Harntransportstörung führen. Die rekonstruktive Urologie am Prosper-Hospital Recklinghausen umfasst offene und minimal-invasive Operationsverfahren zur Neubildung oder Wiederherstellung der Funktion des Urogenitaltrakts. Unter Verwendung körpereigener und körperfremder Materialien wie bei der Transplantation von Mundschleimhaut können auch komplexe Schäden der Harnröhre behandelt werden. Darüber hinaus besteht ein hohes Know-How in der Rekonstruktion der Harnableitung nach radikaler Blasenentfernung z. B. infolge eines Blasenkarzinoms. Je nach Ausgangssituation bieten wir als Blasenersatz die nervschonende Anlage einer Neoblase oder die Anlage des Ileum-Conduits an sowohl bei Frauen als auch Männern an.

mehr zu diesem Thema erfahren in der Beckenbodenklinik

Ihre Experten

Rekonstruktive urologische Chirugie

stv. leitender Arzt Dr. med. Patrick  Faber
stv. leitender Arzt

Dr. med.
Patrick Faber

Oberarzt  Kinan Al-Mansur
Oberarzt

Kinan Al-Mansur