Prävention gegen Grenzverletzungen im persönlichen Miteinander und sexualisierte Gewalt

Autor: Hubert Claves

geschrieben am: 20.8.2020

Das Stiftungsklinikum PROSELIS bietet den uns anvertrauten Menschen in kritischen Lebenssituationen einen Ort der medizinischen Versorgung und der pflegerischen Zuwendung. Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung als Schutzraum für Menschen in Not bewusst. Diese Verantwortung für den Schutz unserer Patient:innen, aber auch Mitarbeiter:innen und sonstige Personen nehmen wir sehr ernst. Grenzverletzungen im Bereich der persönlichen Autonomie sind für uns daher nicht akzeptabel. Dies gilt insbesondere bei Fragen von sexueller Gewalt.
Sollten Sie einen Verdacht auf einen sexuellen Missbrauch im Umfeld unserer Einrichtungen haben, so bitten wir um unmittelbare Kontaktaufnahme mit unseren Präventionsfachkräften. Diese kann selbstverständlich anonym erfolgen.

Unsere Kontaktmöglichkeiten:

Per E-Mail: praevention@proselis.de

Per Telefon (Anrufbeantworter):

            Für Recklinghausen: 02361/ 54 -2166

            Für Herten: 02366/ 15-2166

Außerdem stehen weiße (!) Briefkästen für postalische Meldungen zur Verfügung:

In Recklinghausen: an der Kapelle, im Flur zum alten Orden-Schwesternwohnheim (EG)

Oder sprechen Sie unsere Präventionsfachkräfte gerne auch direkt an:

  • Dr. Karen Kämpf, OÄ Anästhesie (Herten)
  • Matthias Böhm, FA Anästhesie (Herten)
  • Anna Klyk-Jankowski– Station 5/Kreißsaal (Recklinghausen)
  • Ioannis Pataridis – Physiotherapie (Recklinghausen)
  • Stephan David – OA Anästhesie  (Recklinghausen)

In Herten: in der Nähe der Kapelle, im Flur zur Seelsorge

Im Wissen um unsere besondere Verantwortung sensibilisieren wir unsere Mitarbeiter:innen  zu dem Thema sexuelle Gewalt. Wenn Sie hierzu Fragen haben, so stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Zum Thema sexualisiert Gewalt verweisen wir auch auf folgenden Einrichtungen und Beratungsstellen:

Das Hilfetelefon Sexueller Missbrauch ist bundesweit kostenfrei und anonym unter 0800/ 22 55 530 zu erreichen. Montags, mittwochs und freitags: 9 bis 14 Uhr, dienstags und donnerstags: 15 bis 20 Uhr.

www.hilfeportal-missbrauch.de

www.kein-raum-fuer-missbrauch.de/