Telefonaktion: Krebs der Frauen

Telefonaktion mit Gynäkologen aus dem Prosper-Hospital gibt Überblick über Krebserkrankungen und deren Behandlung - Termin: Donnerstag, 22. Oktober 2020

Laut einer aktuellen Prognose werden im Jahre 2020 voraussichtlich knapp eine Viertel Millionen Frauen die Diagnose „Krebs“ erhalten. Brustkrebs wird dabei wieder die mit Abstand häufigste Krebsart sein. Aber auch Eierstockkrebs, Gebärmutter- und Gebärmutterhalskrebs sowie Krebs an den weiblichen Genitalien werden die Mediziner in der gesamten Republik diagnostizieren – und natürlich auch bei uns in der Region. Wie aber erkennen Frauen einen dieser geschlechtspezifischen Krebsarten? Wie gestalten sich Diagnose- und Behandlungsverfahren? Wie verändert eine solche Diagnose das Leben der Frau? Ist Sexualität und eine Kinderwunsch noch realisierbar? Und ganz wichtig: Wie kann die Scham überwunden werden, die häufig mit dem Thema einher geht? Um diese und weitere Fragen geht es bei der Telefonaktion mit dem Medienhaus Bauer und dem Prosper-Hospital Recklinghausen.

Die Anruferinnen können dabei auf eine hohe Expertise bei den Experten setzen: Das Team rund um Chefarzt Dr. med. Matthias Losch ist auf die Diagnostik und Therapie bösartiger gynäkologischer Erkrankungen spezialisiert. Hierzu gehört neben dem großen Schwerpunkt Brustkrebs, der häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen, auch Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs, Gebärmutterhalskrebs sowie Krebs der weiblichen Genitalien (Scheide und Schamlippen). Auf beide Bereiche ist die Klinik spezialisiert und als einzige Klinik im Kreis auch zertifiziert. Damit wird unabhängig dokumentiert, dass nach den aktuellen Leitlinien der Europäischen und Deutschen Krebsgesellschaft gearbeitet wird.

 

Die Telefonnummer und die Geschäftsbedingungen unseres Medienpartners - dem Medienhaus Bauer - finden Sie in der Anzeige / Grafik.