Telefonaktion: Nierenschutz bei Diabetes mellitus und Bluthochdruck

Mit Experten aus dem Prosper-Hospital ud St. Elisabeth-Hospital Herten - Termin: 02.09.2021

Diabetes mellitus und Bluthochdruck sind zwei Volkskrankheiten, die unsere Nieren angreifen können.

In der Telefonsprechstunde des Stiftungsklinikums PROSELIS haben Patienten und Interessierte die Möglichkeit, Fragen rund um die Themen Niere, Diabetes und Bluthochdruck zu stellen. Z. B. wann eine eingeschränkte Nierenfunktion vorliegt und wie man sie erkennt, welche individuellen Zielwerte für die genannten Erkrankungen definiert sind oder welche individuellen Therapiemöglichkeiten für Nierenerkrankung, Diabetes und Hypertonie bestehen. Zwei Experten aus dem Stiftungsklinikum PROSELIS und die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe für Nierenerkrankungen in Recklinghausen stellen sich am 02.09.2021 ab 10:00Uhr den Fragen:  

Chefarzt Priv. Doz. Dr. med. Arnd Giese aus dem St. Elisabeth-Hospital Herten ist Internist, Gastroenterologe und Diabetologe und beantwortet Fragen rund um die Diabetesbehandlung, insbesondere  bei vorhandener Niereneinschränkung.

Chefarzt Dr. med. Joachim Kühne aus dem Prosper-Hospital Recklinghausen ist Internist und Nephrologe, sowie Hypertensiologe (DHL) und beantwortet Fragen rund um die Blutdruckeinstellung, insbesondere bei gleichzeitiger Nierenerkrankung.

Bettina Kopta ist Vorsitzende der „Selbsthilfegruppe Nierenerkrankter in Recklinghausen“ (REN) und beantwortet Fragestellungen, insbesondere zu Möglichkeiten der Hilfe durch Zusammenschluss von gleichartig betroffenen Patienten mit Nierenerkrankungen in einer Selbsthilfegruppe.

Die Telefonnummer unseres Medienpartners Medienhaus Bauer lautet 02365/107-11 11.