Sicherheit für Patienten mit Diabetes

Prosper-Hospital erneut von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) für klinikweites Diabetes-Engagement ausgezeichnet

Über sechs Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt – das stellt auch Krankenhäuser vor eine Herausforderung. Denn wenn Patienten wegen einer anderen Erkrankung ins Haus kommen, sollte der Diabetes immer im Blickwinkel der Ärztinnen und Ärzte und Pflegerinnen und Pfleger sein. Das Prosper-Hospital in Recklinghausen wurde nun schon zum wiederholten Mal für sein besonderes Engagement in diesem Zusammenhang ausgezeichnet. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat dem Prosper-Hospital Recklinghausen das Qualitäts-Siegel „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ übergeben.

Das Zertifikat weist nach, dass die Strukturen auf die besonderen Bedürfnisse der Patienten mit Diabetes zugeschnitten sind. So gibt es zum Beispiel spezielle Schulungen in allen Abteilungen des Hauses und Notfallpläne im Falle einer Unter- oder Überzuckerung. „Das Zertifikat ist eine schöne Auszeichnung für all unsere Anstrengungen. Noch dazu können wir unseren Patienten die Sicherheit geben, dass wir die diabetesbedingten Probleme im Blick haben und so auch möglichen Komplikationen vorbeugen können“, freuen sich der Chefarzt der NHD (Nephrologie, Hypertensiologie und Diabetologie) Dr. med. Joachim Kühne und die langjährige Diabetesberaterin im Haus, Frau Nicole Junga.

Außerdem werden durch standardmäßige Blutzuckerentnahmen Diabetes-Patienten entdeckt, die bisher nichts von ihrer Erkrankung wussten. „Unsere Bemühungen sind also ein Riesenvorteil für wirklich alle Patientinnen und Patienten des Prosper-Hospitals!“  

Das Zertifikat gilt für drei Jahre, danach muss sich das Haus erneut einer Überprüfung durch die DDG stellen.